Hallo liebe Eltern,


Die Multimediale Welt des Internet, Handy´s und anderer Technologien
halten viele wunderbare Kommunikationsmöglichkeiten bereit.
Doch sie hat auch ihre Schattenseiten.
Hier möchten wir Euch ein paar sinnvolle Tipps an die Hand geben,
um Eure Kinder besser zu schützen und ihnen vor allem beizubringen,
sich auch selbst zu schützen.

Führt Eure Kinder bitte langsam an das Internet heran.
Das ist ähnlich wie mit der Verkehrserziehung.
Kinder lernen das fahren erst einmal mit Stützrädern und lernen
dann mit Hilfe der Eltern immer sicherer zu werden.
Sind dabei aber immer in Begleitung, So sollte es auch im Internet sein.
Denn das Internet ist KEIN guter Babysitter!!!

Natürlich sollten die Eltern, genauso wie beim Fahrradfahren,
schon vorher genau wissen wo sie sich bewegen können und was sie tun.

Schließt also mit Euren Kindern ein „Internetabkommen” ab
in dem Sie die Zeiten, die geeigneten Seiten und die „Verhaltensregeln” festlegen.

Regeln könnten hierbei folgende sein:

Der PC steht in einem öffentlichen Raum, wo die Eltern jeder Zeit dabei sein können.
Denn ein PC im eigenen Zimmer ist keine gute Idee.

Internet Konten (Accounts) sollten auf den Namen der Eltern laufen,
damit Ihr den Zugang mit Eurem Passwörtern kontrollieren könnt.
Und genau gucken könnt auf welchen Seiten Eure Kinder sind.

Ohne die Erlaubnis der Eltern dürfen keine Privaten Daten weiter gegeben werden.
Ganz wichtig ist hier natürlich auch der Name der Schule!

Eure Kinder können jeder Zeit zu Euch kommen wenn Sie im Internet etwas sehen oder
erhalten das Ihnen bedrohlich vorkommt, unangenehm ist oder Angst macht.

Beim Surfen darf aber auch das Kind nicht´s tun,
was andere verletzen oder ärgern könnte oder gegen das Gesetz verstößt.

Beispiel Formular könnt ihr hier downloaden

Ganz wichtig ist natürlich auch:

Begrenzt für Eure Kinder die Möglichkeiten des Downloads.
Dafür könnt Ihr Ihnen auch ein eigenes Konto einrichten.

Informiert Euch über „Sicherheitssoftware”, die das Benutzen der Webseiten für Dein Kind begrenzt.
( z.B. bei http://www.internetfilterplus.de )

Besucht mit Euren Kindern kindgerechte Webseiten und Suchmaschinen
(http://www.blinde-kuh.de; http://www.fragfinn.de )
und trefft zusammen eine Auswahl.



nützliche Seiten im Internet:

Wie Ihr mit Euren Kindern über sexuelle Gewalt sprechen könnt

Literatur für Eltern

Top 100 Seiten im Internet für Kinder

 

 

 

 

 

Prototyp 2014 nach oben